Kolloquium an der HS Anhalt am 23. April 2020

Dieses Kolloqium wurde abgesagt. Sobald neue Termine feststehen, werden wir Sie hier informieren.

Im Sommersemester 2020 findet das geodätische Kolloquium am 23. April 2020 ab 16:00 Uhr im Gebäude 04, Raum R113 der Hochschule Anhalt, 06846 Dessau‐Roßlau, Bauhausstraße 8 statt.

Referent: Prof. Dr. Boris Kargoll, Hochschule Anhalt, Institut für Geoinformation und Vermessung
Thema: Korrelationen kreuz und quer, Fehler auf und ab: Ein neuartiges Fehlermodell für geodätische Zeitreihen

Dieses Kolloqium wurde abgesagt. Sobald neue Termine feststehen, werden wir Sie hier informieren.

23. April 2020, 16.00 – 18.00 Uhr

Referent: Prof. Dr.-Ing. Boris Kargoll, Hochschule Anhalt

Thema: Korrelationen kreuz und quer, Fehler auf und ab: Ein neuartiges Fehlermodell für geodätische Zeitreihen

Ort: Campus Dessau der Hochschule Anhalt, Gebäude 04, Raum 113

 

Moderne geodätische Sensoren liefern häufig mehrfache ortsbezogene Zeitreihen, die miteinander (kreuz-) und entlang der Zeit (quer-) korreliert sind. Außerdem kommen wechselhaft kleinere und große Messfehler (d.h. unerwünschte Ausreißer) vor. Im Vortrag werden vektor-autoregressive Korrelationsmodelle und Fehlergesetze basierend auf der Student-Verteilung vorgestellt, die diese Phänomene bei der Datenauswertung berücksichtigen. Die Auswertung erfolgt mit Hilfe einer maßgeschneiderten Methode der iterativ regewichteten kleinsten Quadrate, die anhand der Auswertung verschiedener geodätischer Zeitreihen demonstriert wird.

 

zur Hochschule Anhalt

Nein