Harbert Buchpreis Preisverleihung

Im Rahmen des Geodätischen Kolloquiums an der Hochschule Anhalt wurde am 7.7.2022 die diesjährige Auszeichnung mit dem Harbert-Buchpreis vorgenommen.

Harbert Buchpreis Preisverleihung DVW Sachsen-Anhalt e.V.

Im Rahmen des Geodätischen Kolloquiums an der Hochschule Anhalt wurde am 7.7.2022 die diesjährige Auszeichnung mit dem Harbert-Buchpreis vorgenommen. Für hervorragende Prüfungsleistungen auf dem Gebiet von Vermessung und Geoinformation an Universitäten und Hochschulen vergibt der DVW e.V. Fachbücher aus der Stiftung „Harbert-Buchpreis“ zur Förderung des Berufsnachwuchses an die jeweiligen Absolventen. Von der Hochschule Anhalt wurden benannt:

  • Frau B.Eng. Sophie Vollmer, Bachelorstudiengang Vermessung und Geoinformatik
  • Herr M.Eng. Johannes Nensel, Masterstudiengang Vermessung und Geoinformatik
  • Herr M.Eng. Oliver Fritz, Masterstudiengang Geoinformationssysteme

Herr Prof. Bannehr von der Hochschule Anhalt stellte zunächst die drei Studierenden und ihre Arbeiten vor. Anschließend wurden im Rahmen der persönlichen Gratulation die Preise an Frau Vollmer und Herrn Nensel durch den Vorstand des DVW Sachsen-Anhalt im sehr gut gefüllten Hörsaal übergeben. Der anschließende Kolloquiumsvortrag von Frau Dr. habil. Lauch, welche zu „Datascience, Remote Sensing, Traits and Machine Learning for understanding and predicting Patterns in Data“ vortrug und das Grillfest rundeten den gelungenen Tag ab.

Sophie.jpg

Preisverleihung an Frau Vollmer durch Frau Sievers (Bildrechte DVW Sachsen-Anhalt)

Johannes.jpg

Preisverleihung an Herrn Nensel durch Frau Jäger-Bredenfeld (Bildrechte DVW Sachsen-Anhalt)



Cordula Jäger-Bredenfeld

Nein